ATS 2019—Dactolisib verringerte virale Atemwegsinfektionen bei älteren Erwachsenen mit Asthma


  • Tara Haelle
  • Conference Reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die Inzidenz viraler Atemwegsinfektionen bei älteren Erwachsenen mit hohem Risiko war bei einer Behandlung mit einmal täglich 10 mg Dactolisib signifikant geringer. 

Warum das wichtig ist

  • Ältere Erwachsene mit Asthma haben ein hohes Risiko, an viralen Atemwegsinfektionen zu erkranken, die das Risiko einer Verschlimmerung des Asthmas, einer Krankenhauseinweisung sowie das Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko erhöhen. Allerdings wird das Risiko einer viralen Atemwegsinfektion durch keine aktuelle Therapie gesenkt.

Studiendesign

  • Randomisierte, doppelblinde Phase-IIb-Studie, die 16 Wochen lang während der Grippesaison durchgeführt wurde und 652 ältere Erwachsene mit hohem Risiko umfasste, die Folgendes erhielten:
    • Einmal täglich 5 mg Dactolisib (n = 61)
    • Einmal täglich 10 mg Dactolisib (n = 176)
    • Zweimal täglich 10 mg Dactolisib (n = 120)
    • Einmal täglich 10 mg Dactolisib mit 0,1 mg Everolimus (n = 115)
    • oder Placebo (n = 180)
  • Hohes Risiko: Alter von ≥ 85 Jahren oder ≥ 65 Jahren mit Asthma, COPD, Typ-2-Diabetes oder derzeitiger Raucher

Wesentliche Ergebnisse

  • Eine Behandlung mit einmal täglich 10 mg Dactolisib verringerte die im Labor bestätigten Atemwegsinfektionen im Vergleich zu Placebo um 30,6 % (OR: 0,601, p = 0,025) und schwerwiegende, im Labor bestätigte Atemwegsinfektionen um 52,1 % (p = 0,034).
  • Bei Erwachsenen, die an Asthma leiden und einmal täglich 10 mg Dactolisib anwenden, kam es zu einer Verringerung der adjustierten Rate der im Labor bestätigten Atemwegsinfektionen um 78,7 % (OR: 0,213, p = 0,001) und einer Verringerung der adjustierten Rate der Atemwegsinfektionen insgesamt um 66,4 % (OR: 0,336, p = 0,003).
  • Die Rate der unerwünschten Ereignisse und der Behandlungsabbrüche war in der Dactolisib- und der Placebogruppe ähnlich.