Asthma bei Kindern: Selbsteinschätzung über korrekte Inhalationstechnik häufig falsch

  • American College of Allergy, Asthma and Immunology (ACAAI)

  • von Andrea Hertlein
  • Medizinische Nachrichten
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Kernbotschaft

Viele Kinder mit Asthma sind davon überzeugt, dass sie ihren Inhalator korrekt anwenden. Dass dies nicht der Realität entspricht, zeigt eine Studie, die jüngst im Fachmagazin Annals of Allergy, Asthma and Immunology publiziert wurde. Danach deckte sich nur bei 5 Prozent der Kinder ihre Selbsteinschätzung mit der Realität.

Wenn das Asthma eines Kindes sich trotz Behandlung nicht bessert, kann der Grund in der falschen Handhabung des Inhalators liegen, ohne dass sich Kind und Eltern dessen bewusst sind. Die Forscher um Dr. Anna Volerman von der University of Chicago untersuchten 65 acht- bis 14-jährige Kinder mit Asthma, die öffentliche Schulen in Chicago besuchten, sowie deren Eltern. Nach der Selbsteinschätzung wurden die Kinder gebeten zu demonstrieren, wie sie ihren Inhalator benutzen.

Selbsteinschätzung deckt sich selten mit der Realität

Das Ergebnis: Fast alle Kinder wendeten ihren Inhalator falsch an. Ein ähnlich desaströses Bild zeichnete sich bei der Selbsteinschätzung der Probanden und ihrer Eltern ab. So benutzten nur 5 Prozent der Kinder, die überzeugt von der richtigen Handhabung waren, den Inhalator tatsächlich auch korrekt. Eltern schnitten bei der Vorhersage der Inhalationsfähigkeit ihres Kindes noch schlechter ab: Bei nur vier Prozent der Eltern, die sich sicher waren, dass ihr Kind die richtige Anwendung beherrscht, war dies auch der Fall. Hingegen unterschätzte kein Elternteil die Fähigkeiten seines Kindes.

Ärzte sollten Inhalationstechnik überprüfen

"Es reicht nicht aus, wenn ein Allergologe oder Hausarzt ein Kind oder seine Eltern fragt, ob der Inhalator korrekt benutzt wird", sagt Dr. Todd Mahr, Präsident des American College of Allergy, Asthma and Immunology (ACAAI) in einer Mitteilung. Ausschließlich nachzufragen sei kein zuverlässiges Screening-Tool, um festzustellen, ob das Kind eine zusätzliche Hilfestellung in der Handhabung des Inhalators benötigt. Um sicherzustellen, dass das Kind über die richtige Inhalationstechnik verfügt, sollte der Inhalator zum nächsten Arzttermin mitgebracht und die richtige Anwendung des Kindes überprüft werden. Nur so lasse sich eine optimale Asthmakontrolle erreichen.

Finanzierung: u.a. National Center for Advancing Translational Sciences of the National Institutes of Health , National Heart, Lung, and Blood Institute