Aspirin-Einsatz reduziert NSCLC-Risiko bei Männern

  • Erickson P & al.
  • Cancer Epidemiol Biomarkers Prev
  • 31.08.2018

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die Verwendung von Aspirin ist bei Männern mit einer signifikanten Risikosenkung für nichtkleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC) und mit höheren Überlebenschancen für afroamerikanische Patienten mit NSCLC assoziiert.
  • Die Verwendung von Tylenol und anderen nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR) war mit einem erhöhten Risiko für NSCLC assoziiert.

Warum das wichtig ist

  • Afroamerikaner (AA) weisen im Vergleich zu europäischstämmigen US-Amerikanern (EA) eine signifikant höhere Inzidenz von NSCLC auf, mit schlechteren Ergebnissen.

Studiendesign

  • 1.220 Patienten mit NSCLC (816 EA und 404 AA) und 1.634 Kontrollpatienten (1.004 EA und 630 AA) aus einer Fall-Kontrollstudie zu Lungenkrebs im Bundesstaat Maryland des National Cancer Institute.
  • Finanzierung: National Institutes of Health.

Wesentliche Ergebnisse

  • Insgesamt lag ein Zusammenhang zwischen der Verwendung von Aspirin und dem niedrigeren NSCLC-Risiko nur bei Männern vor, auch nach Bereinigung um den BMI und globale genetische Abstammung (OR: 0,66; 95 %-KI: 0,49–0,89).
  • Die Verwendung von Aspirin war bei Patienten mit NSCLC mit einem besseren Gesamtüberleben (OS) assoziiert, aber nur bei AA (beliebige Aspirinverwendung: HR: 0,64 [95 %-KI: 0,45–0,91]; tägliche Verwendung von ≥ 1 Tablette: HR: 0,61 [95 %-KI: 0,42–0,90] und Verwendung von ≥ 3 Jahre: HR: 0,60 [95 %-KI: 0,39–0,92]).
  • Ein erhöhtes NSCLC-Risiko war mit der Verwendung von Tylenol (OR: 1,51; 95 %-KI: 1,13–2,03) und der Verwendung von täglich ≥ 1 anderen NSAR-Tablette (vs. keine Verwendung; OR: 1,54; 95 %-KI: 1,16–2,04), unabhängig von der Hautfarbe.

Einschränkungen

  • Retrospektive Studie aus einem Land.