ASM Microbe 2019 — Pflanzen geben ebenfalls Anlass zu Sorge wegen Antibiotikaresistenz


  • Emily Willingham, PhD
  • Conference Reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Pflanzliche Lebensmittel können ebenso wie tierische Lebensmittel Resistenzen gegenüber Darmmikroben übertragen, wie aus diesen Befunden an Mäusen hervorgeht, die an der ASM-Tagung Microbe 2019 vorgestellt wurden. 
  • Die Verfasser weisen dringend darauf hin, dass lebensmittelbedingte Resistenzen in allen Bestandteilen der Nahrungskette bekämpft werden müssen, so auch bei Pflanzen.  

Warum das wichtig ist

  • Viehbestände sind bekannte Vektoren für Gene mit Antibiotikaresistenz, doch die Rolle von Pflanzen ist noch unklar.
  • Laut den Verfassern werden für den menschlichen Verzehr angebaute Pflanzen oft mit Produkten aus mit Antibiotika gemästeten Viehbeständen gedüngt. 
  • Die CDC (US-Bundesbehörde) stellen ihre Berechnungen der jährlichen Infektionen mit Antibiotikaresistenz, die eine Verbindung zur Landwirtschaft aufweisen, derzeit nur auf tierische Übertragungswege ab. 

Wesentliche Ergebnisse

  • Die Verfasser vertreten die Meinung, dass die Bakterien auf pflanzlichen Lebensmitteln nach ihrem Verzehr den Darm besiedeln können.
  • Behandlungen mit Antibiotika und Antazida sowie die beim Verzehr gleichzeitig eingenommenen Lebensmittel beeinflussten die Besiedlungsfähigkeit.
  • Bei den in dieser Studie eingesetzten pflanzlichen Lebensmitteln handelte es sich um Salate, deren Blätter mit Escherichia coli kontaminiert waren. 

Studiendesign

  • Die Forscher fütterten Mäuse mit kontaminiertem Salat und analysierten die Fähigkeit der resistenten Bakterien zur Besiedlung des Darms nach dem Verzehr und unter verschiedenen Bedingungen (z. B. nach Behandlung mit Antibiotika).
  • Sie nahmen Stuhlproben zur Quantifizierung der bakteriellen Besiedlung. 

Einschränkungen

  • Die Studie wurde an Mäusen durchgeführt und die Ergebnisse an einer Konferenz ohne Peer-Review vorgestellt.