ASM Microbe 2019 — Cannabidiol vielversprechend als Antibiotikum


  • Emily Willingham, PhD
  • Conference Reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Cannabidiol weist eine „überraschend effektvolle“ antibiotische Wirkung gegen grampositive Stämme (z. B. Staphylococcus aureus, Streptococcus pneumoniae) auf, wie aus Befunden hervorgeht, die an der ASM-Tagung Microbe 2019 vorgestellt wurden.
  • Die Verfasser sprechen von einem „vielversprechenden neuen Antibiotikum“. 
  • Die Ergebnisse stammen aus In-vitro-Studien, doch die Forscher verweisen auf bereits existierende Beweise für die Sicherheit von Cannabidiol für den Menschen.

Warum das wichtig ist

  • Infektionen durch diese Stämme treten jedes Jahr millionenfach auf und sind für Tausende von Todesfällen verantwortlich.
  • Resistenzen haben einen dringenden Bedarf an neuen Antibiotika hervorgerufen.

Wesentliche Ergebnisse

  • Cannabidiol hat selbst gegen hochresistente Stämme eine Wirkung ergeben, einschließlich jener mit Resistenz gegenüber Vancomycin und Daptomycin. 
  • Es könnte auch zur Auflösung von Biofilmen beitragen. 
  • Gegen gramnegative Stämme war es unwirksam. 
  • Laut den Verfassern neigte es kaum dazu, Resistenzen hervorzurufen.

Studiendesign

  • Die Verfasser setzten eine Reihe von antimikrobiellen Standardtests ein, um die antibiotische Wirkung von Cannabidiol zu untersuchen.
  • Finanzierung: Botanix, Innovation Connections (australische Regierung).

Einschränkungen

  • Präsentation von In-vitro-Befunden ohne Peer-Review an einer Konferenz.