ASCO-GI-2020 – Häufiges Auftreten von kolorektalen Karzinomen bei jungen Patienten festgestellt


  • Deepa Koli
  • Univadis
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Das intratumorale bakterielle Profil wies bei älteren Patienten mit kolorektalem Karzinom (CRC) einen größeren Anteil von Moraxella osloensis auf als bei jüngeren Patienten.
  • Der Anteil von Fusobacterium nucleatum und die durchschnittliche Artenzahl waren bei jüngeren Patienten höher, allerdings nicht statistisch signifikant.

Warum das wichtig ist

  • Das intratumorale Mikrobiom-Profil kann möglicherweise jüngere Patienten mit CRC-Risiko identifizieren.

Studiendesign

  • Die Studie verglich das intratumorale Mikrobiom von 31 Patienten mit CRC im Alter von 65 Jahren (n=13).
  • Die DNA wurde aus den Tumoren extrahiert und mit Hilfe der 16S-ribosomalen Gensequenzierung analysiert.
  • Finanzierung: Colorectal Cancer Alliance und andere.

Wesentliche Ergebnisse

  • Das Durchschnittsalter jüngerer und älterer Patienten war 39,2 bzw. 72,8 Jahre.
  • Insgesamt wurden 478 einzelne Bakterien- und Pilzarten entdeckt.
  • Zwischen jüngeren und älteren Patienten wurde kein signifikanter Unterschied in der Häufigkeit von F. nucleatum-positiven Tumoren beobachtet (28% vs. 23%).
  • Die Rate von M. osleoensis war signifikant geringer bei jüngeren Patienten (11% vs. 46%; p=0,043).
  • Zwischen jüngeren und älteren Patienten wurde kein signifikanter Unterschied in der Mikrobiom-Vielfalt beobachtet (durchschnittlich 46 vs. 42 Spezies).

Einschränkungen

  • Kleine Fallzahl.

Expertenkommentar

Der Studienleiter BA Weinberg sagte: „Wenn wir ein risikoreiches Stuhlmikrobiom identifizieren können – indem wir uns die bakterielle Zusammensetzung des Stuhls im Vergleich zu der des Tumors anschauen – kann uns das helfen, Personen mit hohem Risiko für die Entwicklung eines kolorektalen Karzinoms zu erkennen.“