ASCO 2019 — Melanom: Entzündungsmarker mit geringerem Behandlungserfolg und Überleben assoziiert


  • Hao Cheng, MD
  • Oncology Conference reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Hohe CRP(C-reaktives Protein)- und IL-6-Spiegel bei Melanom wurden mit einem schlechteren Behandlungserfolg und Überleben assoziiert.

Warum das wichtig ist

  • Hohe CRP- und IL-6-Spiegel wurden bei Melanom und anderen Krebsarten mit einem schlechten Ergebnis bei Melanom und anderen Krebsarten assoziiert.
  • Diese Studie untersucht und untermauert diesen Zusammenhang.

Studiendesign

  • Seren aus 3 Studien (CheckMate 064, 066 und 067), welche die Behandlung von nicht resezierbarem Melanom im Stadium III-IV mit verschiedenen Kombinationen und Behandlungsabfolgen von Nivolumab, Ipilimumab und Dacarbazin verglichen, wurden hinsichtlich IL-6 und CRP beurteilt.
  • Die Zusammenhänge zwischen den Proteinspiegeln und dem Gesamtüberleben (OS) wurden beurteilt.

Wesentliche Ergebnisse

  • CheckMate 064:
    • Höhere IL-6- (>13,6 pg/ml) und CRP-Spiegel (>17,0 mg/ml) unter Nivolumab, gefolgt von Ipilimumab oder umgekehrt, waren mit einem kürzeren OS assoziiert (p = 0,0001-0,001).
  • CheckMate 066:
    • Höhere IL-6-Spiegel (>6 pg/ml) waren sowohl in der Nivolumab- als auch der Dacarbazine-Gruppe mit mit einem kürzeren OS assoziiert.
    • Ein höherer CRP-Spiegel (5,30 mg/ml) war unter Dacarbazin mit einem kürzeren Überleben assoziiert (p = 2,2×10−8). 
  • CheckMate 067: Hohe IL-6- (>11 pg/ml) und CRP-Spiegel waren mit einem kürzeren OS bei Patienten assoziiert, die Nivolumab, Ipilimumab oder eine Kombination von beiden erhielten, mit p −5, p = 5,04 × 10−5 und p = 0,0034 für CRP.

Einschränkungen

  • Retrospektive Daten.