ARDS: 4 weitere beatmungsfreie Tage, höhere Überlebenschancen mit hochdosiertem Dexamethason

  • Lancet Resp Med

  • von Jenny Blair, MD
  • Clinical Essentials
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • In dieser Studie mit Patienten mit Atemnotsyndrom des Erwachsenen (ARDS) führte intravenöses Dexamethason zu besseren Ergebnissen als eine Routinebehandlung.
  • Begleitartikel :
    • Kritisiert Design; merkt an, dass die Standards für die Behandlung im Verlauf des Rekrutierungszeitraums weiterentwickelt wurden.
    • Schlussfolgert: „Die Ergebnisse sind nicht ausreichend, um die klinische Praxis zu ändern und die routinemäßige Anwendung von Dexamethason in diesem Setting zu unterstützen.“

Warum das wichtig ist

  • Studien zu Kortikosteroiden gegen ARDS waren nicht beweiskräftig; Leitlinien-Konflikt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Dexamethason vs. Kontrollgruppe:
    • Beatmungsfreie Tage: durchschnittlich 12,3 (Standardabweichung [SD]: 9,9) Tage vs.7,5 (SD: 9,0) Tage (p 
    • 60-Tage-Gesamtmortalität: 21 % (n = 29) vs. 36 % (n = 50; p = 0,0047).
    • Höhere Reintubationsrate.
    • Kürzere Dauer der mechanischen Beatmung, niedrigerer SOFA-Score (Wert beim Quick-Sepsis-related Organ Failure Assessment).
  • Raten unerwünschter Ereignisse zwischen den Gruppen ähnlich.

Studiendesign

  • Multizentrische, offene DEXA-ARDS-Studie in 17 spanischen Intensivstationen (n = 277).
  • Die Teilnehmer erhielten eine mechanische Beatmung wegen mittelgradigem bis schwerem ARDS.
  • Sie wurden per Zufallsverfahren einer 10-tägigen Behandlung mit Dexamethason vs. Routineversorgung zugewiesen.
  • Dosierung: 20 mg täglich an den ersten 5 Tagen, danach 10 mg täglich.
  • Ergebnis: beatmungsfreie Tage nach 28 Tagen.
  • Finanzierung: Fundación Mutua Madrileña,Instituto de Salud Carlos III; Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung; Asociación Científica Pulmón y Ventilación Meánica.

Einschränkungen

  • Enge Einschlusskriterien, einschließlich Ausschluss bereits mit Steroiden behandelter Patienten.
  • Offene Studie.
  • Bei 88 % der geplanten Aufnahme wurde die Studie aufgrund der geringen Aufnahmegeschwindigkeit gestoppt.