Antikörper gegen IgE schützt fast die Hälfte der Patienten vor Kälteurtikaria

Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Weiterlesen? Jetzt anmelden!

Kernbotschaft(en)

Der Anti-IgE-Antikörper Omalizumab kann für Patienten mit histaminrefraktärer Kälteurtika eine wirksame Therapie-Option werden: In einer kleinen Studie bewirkte er bei etwa 40 Prozent der Patienten eine vollständige Remission. 

Hauptergebnisse

Die kritische Temperaturschwelle, bei der die Symptome einer Urtikaria ausgelöst wurden, veränderte sich binnen zehn Wochen unter Placebo um -0,3 Grad Celcius, unter 150 Milligramm Omalizumab um -10,6 Grad und unter 300 mg Omalizumab um -10,3 Grad. Die p-Werte waren 0,001 und 0,013 für die beiden Dosierungen versus Placebo. Vollständige Remissionen nach zehn Wochen gab es bei 0/10 Patienten unter Placebo und 8/19 unter Omalizumab (42 %). Elf Prozent der Verumpatienten und 75 Prozent unter Placebo sprachen nicht auf die Therapie an. Erste Verbesserung zeigten sich vier Wochen nach der Injektion von Omalizumab und hielten an bis zu sechs Wochen nach der letz...