AkdÄ: Komplexe Interaktion von Linezolid mit serotonergen Substanzen


  • Bettina Martini
  • Arzneimittel-Updates
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Aufgrund von zwei Fallberichten wird an die Interaktion zwischen dem Antibiotikum Linezolid und serotonergen Substanzen erinnert. Die gleichzeitige Gabe von Linezolid und serotonergen Substanzen wie selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (z. B. Citalopram, Escitalopram), trizyklische Antidepressiva (z. B. Clomipramin), Triptane (z. B. Sumatriptan), einige Opioide (z. B. Tramadol, Fentanyl) ist wegen der Gefahr eines Serotonin-Syndroms kontraindiziert, es sei denn, eine solche Kombination ist lebensnotwendig. Ggf. sollten Patienten engmaschig auf Anzeichen eines Serotonin-Syndroms überwacht werden (z. B. Fieber, Verwirrtheit, Unruhe, Herzrhythmusstörungen, neuromuskuläre Symptome bis hin zu Krampfanfällen und Koma. Arzneimittel mit vasopressorischer Wirkung, einschließlich dopaminerger Wirkstoffe, sollten bei gleichzeitiger Gabe mit Linezolid vorsichtig titriert werden.