AHA 2019 — Inclisiran bietet potente LDL-Reduktion mit Injektion zweimal pro Jahr


  • Daniel M. Keller, Ph.D
  • Conference Reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die Studie ORION-10 hat ergeben, dass die halbjährliche Verabreichung von Inclisiran, einem siRNA-Molekül (small interfering RNA), bei Patienten mit atherosklerotischer kardiovaskulärer Erkrankung (ASCVD) mit hohem Risiko, die sich einer lipidsenkenden Therapie unterzogen, potente und anhaltende Senkungen des LDL-Cholesterinspiegels (LDL-C) hervorrief.

Warum das wichtig ist

  • Der Wirkmechanismus von Inclisiran unterscheidet sich von aktuell eingesetzten Medikamenten und lässt darauf schließen, dass es eine gute Zusatztherapie sein könnte, wenn eine zusätzliche Senkung des LDL-C-Spiegels erforderlich ist.
  • Durch die halbjährliche Injektion kann die Adhärenz verbessert werden.

Studiendesign

  • Patienten im Alter von  18 Jahren mit ASCVD und einem LDL-C-Spiegel von ≥ 70 mg/dl unter maximal verträglichen Statindosen ± Ezetimib.
  • Randomisierte Zuweisung zu 300 mg Inclisiran (n = 781) oder einem Placebo (n = 780) als Injektion an den Tagen 1, 90, 270 und 450.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die Gruppen waren zur Baseline im Hinblick auf Alter (Median: 66–67 Jahre), LDL-C-Spiegel (105 mg/dl), Geschlecht, Komorbiditäten und LDL-C-senkende Medikamente ausgewogen.
  • Bis zum Tag 540 (90 Tage nach der letzten Dosis) sank der mittlere LDL-C-Wert mit Inclisiran um 56/mg/dl und stieg mit dem Placebo um 1 mg/dl an (p 
  • Senkung des LDL-C-Spiegels um > 50 mg/dl nach 3 Monaten, die über 18 Monate anhielt. Inclisiran im Vergleich zum Placebo, p-Wert von
  • Sicherheit gleichwertig mit Placebo.
  • Unerwünschte Ereignisse (UE):
    • Diabetes: 15 % mit Inclisiran, 14 % mit dem Placebo.
    • Vorübergehende Reaktionen an der Einstichstelle: 2,6 % mit Inclisiran, 0,9 % mit dem Placebo.
    • Keine Unterschiede bei schwerwiegenden UE.
    • Keine Leber-, Nieren-, Muskel- oder Thrombozytentoxizität.
  • Die Studie wurde von The Medicines Company finanziert.

Einschränkungen

  • Die Wirkung von Inclisiran auf andere Lipide ist nicht bekannt.
  • Unbekannte Therapietreue angesichts der nicht sehr häufigen Dosierung.
  • Unbekannte langfristige Sicherheit und Wirksamkeit.
  • Unbekannte klinische Ergebnisraten zusammen mit oder im Vergleich zu Statinen allein.