Ähnliche Ergebnisse mit stereotaktischer Strahlentherapie wie mit Lobektomie für nichtkleinzelliges Lungenkarzinom im Stadium I

  • Lin Q & al.
  • BMC Pulm Med
  • 22.05.2019

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Nach Bereinigung um Störfaktoren bot eine stereotaktische Körperbestrahlung (SBRT) bei Patienten mit nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) im Stadium I ähnliche Ergebnisse wie eine Lobektomie.

Warum das wichtig ist

  • Die Behandlungsoptionen für NSCLC im Stadium I sind bei älteren Patienten, Patienten, die sich kaum für eine Operation eignen und solchen, die einen operativen Eingriff ablehnen, häufig begrenzt.

Studiendesign

  • 316 Patienten mit NSCLC im Stadium I erhielten eine Lobektomie (n = 246) oder SBRT (n = 70).
  • Die mediane Verlaufskontrolle betrug 31,4 Monate für die Lobektomie- und 24,9 Monate für die SBRT-Gruppe.
  • Finanzierung: Provinz Zhejiang.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die Rate des 3-jährigen lokalrezidivfreien Überlebens (LRFS) unterschied sich zwischen den Gruppen nichtsignifikant (97 % für Lobektomie vs. 91,7 % für SBRT; p = 0,768).
  • Vor dem Propensity-Matching wies die Lobektomie-Gruppe signifikant bessere 3-Jahresraten des rezidivfreien Überlebens (RFS) ohne Fernmetastasen (DMRFS) (86,4 % vs. 70,8 %; p = 0,011), RFS gesamt (85,4 % vs. 69,5 %; p = 0,014), Gesamtüberlebens (OS; 88,2 % vs. 79,7 %; p = 0,027) und krebsspezifischen Überlebens (CSS; 91,3 % vs. 82,5 %; p = 0,022) als die SBRT-Gruppe auf.
  • Nach dem Propensity-Matching zeigte sich kein signifikanter Unterschied zwischen Lobektomie und SBRT im LRFS, DMRFS, RFS, OS oder CSS.

Einschränkungen

  • Retrospektive, monozentrische Studie.