Adenokarzinom der Lunge: besseres progressionsfreies Überleben mit Chemotherapie zusätzlich zu Icotinib

  • Lung Cancer

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine Erstlinienbehandlung mit Icotinib plus Chemotherapie bot bei Patienten mit fortgeschrittenem Adenokarzinom der Lunge und TKI(Tyrosinkinaseinhibitor)-sensitiven EGFR(epidermaler Wachstumsfaktorrezeptor)-Mutationen ein besseres progressionsfreies Überleben (PFS), eine bessere objektive Ansprechrate (ORR) und Krankheitskontrollrate (DCR) als eine Monotherapie mit Icotinib.

Warum das wichtig ist

  • Hier handelt es sich um die erste Studie zur Untersuchung der Kombination Icotinib plus Chemotherapie bei dieser Patientenpopulation.

Studiendesign

  • Prospektive, randomisierte, multizentrische, kontrollierte, offene Studie.
  • 179 Patienten mit fortgeschrittenem Adenokarzinom der Lunge und einer TKI-sensitiven EGFR-Mutation erhielten Icotinib plus Chemotherapie (n = 90) oder nur Icotinib (n = 89).
  • Finanzierung: Keine.

Wesentliche Ergebnisse

  • Das PFS mit Icotinib plus Chemotherapie war signifikant länger als mit einer Icotinib-Monotherapie (16,0 vs. 10,0 Monate; HR: 0,59; p = 0,003).
  • Kein signifikanter Unterschied im Gesamtüberleben (OS) zwischen den Gruppen (p = 0,309).
  • Icotinib plus Chemotherapie wies eine signifikant bessere ORR (77,8 % vs. 64,0 %; p = 0,043) und DCR (91,1 % vs. 79,8 %; p = 0,031) auf.
  • Die Kombinationsgruppe wies eine höhere Inzidenz von Leukopenie von Grad 3–4 (12,2 % vs. 0 %; p = 0,001) und höhere erhöhte Alaninaminotransferase- oder Aspartataminotransferasewerte (12,2 % vs. 3,5 %; p = 0,034) als die Icotinib-Monotherapiegruppe auf.
  • Die unerwünschten Ereignisse wurden bei den meisten Patienten behoben.

Einschränkungen

  • Kleine Stichprobengröße mit homogener Patientenpopulation.