Acoziborol hochwirksam bei Schlafkrankheit

  • Univadis
  • Clinical Summary
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine orale Einzeldosis Acoziborol (960 mg) ist bei der Behandlung der durch Trypanosoma brucei gambiense verursachten humanen afrikanischen Trypanosomiasis (HAT) im Spätstadium sowohl bei Erwachsenen als auch bei Jugendlichen zu 95,2 % wirksam und wird gut vertragen.

Warum das wichtig ist

  • Orales Acoziborol könnte nach Schnelltest-Ergebnissen die Behandlung vor Ort erleichtern.

Wesentliche Ergebnisse

  • 208 Patienten (167 mit Erkrankung im Spätstadium und 41 mit Erkrankung im Frühstadium oder mittleren Stadium) wurden aufgenommen, 160 Patienten im Spätstadium und 41 Patienten im Frühstadium/mittleren Stadium schlossen die 18-monatige Nachbeobachtung ab, das mittlere Patientenalter betrug 34,0 Jahre.
  • Nach 18 Monaten betrug der Behandlungserfolg bei Patienten im Spätstadium 95,2 % (n = 159/167), ein Behandlungsversagen trat bei 4,8 % auf (n = 8/167, einschließlich 3 Schübe nach Notfalltherapie, 4 nicht-medikamentöse/krankheitsbedingte Todesfälle und 1 Lost-to-Follow-up).
  • Eine Post-hoc-Analyse ergab, dass die Erfolgsraten der Kombinationstherapie aus Acoziborol und Nifurtimox-Eflornithin unabhängig vom Schweregrad der Erkrankung ähnlich waren (94 %).
  • Insgesamt traten bei 75 % (n = 155/208) der Patienten behandlungsbedingte unerwünschte Ereignisse auf (n = 600), 93 % (n = 556/600) waren leicht oder mittelschwer (am häufigsten Pyrexie und Asthenie) und 7 % (n = 44/600) waren schwerwiegend (wurden jedoch nicht als medikamentenbedingt angesehen).

Studiendesign

  • Multizentrische, prospektive, offene, einarmige Phase-II/III-Studie zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit von Acoziborol bei afrikanischen Patienten mit bestätigter, durch eine Trypanosoma-brucei-gambiense-Infektion verursachter HAT.
  • Finanzierung: Initiative Drugs for Neglected Diseases,andere Sponsoren

Einschränkungen

  • Keine Vergleichs-/Kontrollgruppe, Vergleiche wurden mit historischen Daten durchgeführt.