Abwägung zwischen partieller im Vergleich zu ganzer Brustbestrahlung bei Brustkrebs im Frühstadium

  • Korzets Y & al.
  • Breast Cancer Res Treat
  • 30.03.2019

  • von Miriam Davis, PhD
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine partielle Brustbestrahlung (PBI) bei Frauen mit Brustkrebs im Frühstadium ist mit einer höheren Rate des 5-jährigen Risikos für ein Lokalrezidiv und einer höheren Toxizität verbunden als eine Bestrahlung der ganzen Brust (WBI). Sie geht jedoch mit einem niedrigeren Risiko für Tod ohne Tumorrezidiv einher.

Warum das wichtig ist

  • Die WBI ist zwar nach wie vor der Versorgungsstandard, aber eine PBI mit externer Körperbestrahlung könnte bei kleineren, hormonrezeptorpositiven Tumoren ohne Lymphknotenbefall optimal sein.

Studiendesign

  • Hier handelte es sich um eine Metaanalyse von 9 randomisierten, kontrollierten Studien (n = 14.514) aus einer Recherche in MEDLINE.
  • Finanzierung: Nicht offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Eine PBI (vs. WBI) war nach 5 Jahren assoziiert mit:
    • höherem Risiko für ein Lokalrezidiv (OR: 1,69; p 
    • höherer Toxizität (Fettnekrose: OR: 1,72; p = 0,002; und marginal mehr Brustschmerzen: OR: 1,17; p = 0,07).
    • Niedrigerem Risiko für Tod ohne Tumorrezidiv (OR: 0,55; p 
    • Marginal verbessertem Gesamtüberleben (OS; OR: 0,84; p = 0,06) und
    • Marginal schlechterem kosmetischen Ergebnis (OR: 1,23; p = 0,06).
  • In der Subgruppenanalyse:
    • Ein Knotenbefall (vs. keinem Knotenbefall) war mit einem höheren Risiko für ein Lokalrezidiv assoziiert (p = 0,027) und
    • Ein größerer Tumor (vs. kleinerem Tumor) war mit einem höheren Risiko für Tod ohne Tumorrezidiv (p = 0,011) und kürzerem OS (p = 0,019) assoziiert.

Einschränkungen

  • Kleine Anzahl von Studien.
  • Nur 1 Datenbank wurden durchsucht.
  • Wahrscheinlich muss länger als 5 Jahre gewartet werden.