Ab welchem Alter ein Brustkrebs-Screening vorzunehmen ist, sollte von der Familienanamnese abhängen

  • JAMA Oncol

  • von Miriam Davis, PhD
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Schwedische Forscher haben unter Verwendung eines landesweiten Datensatzes einen dem Risiko angepassten Leitfaden dafür entwickelt, ab welchem Alter bei Frauen mit positiver Familienanamnese ein Brustkrebs-Screening vorzunehmen ist.

Warum das wichtig ist

  • Die personalisierte Analyse kann zur Ergänzung der aktuellen Screening-Richtlinien verwendet werden.

Studiendesign

  • Populationsbasierte, landesweite Kohortenstudie, in der Daten aus mehreren schwedischen Datensätzen zu familiären Krebserkrankungen analysiert wurden.
  • Die Analyse deckte alle Frauen ab, die zwischen 1932 und 2015 geboren wurden und mindestens 1 an Krebs erkrankte Verwandte ersten Grades (V1G) haben/hatten (n = 5.099.172).
  • Die Allgemeinbevölkerung wies ein kumulatives 10-Jahres-Risiko von 2,2 % auf, was als Benchmark-Risikoniveau verwendet wurde.
  • Finanzierung: Nicht offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Bei 2,3 % der 5.099.172 Frauen wurde die Diagnose eines primären invasiven Brustkrebses gestellt.
  • Die dem Risiko angepasste Leitlinie basierte auf 2 Hauptfaktoren: der Anzahl der V1G und der Verwandten zweiten Grades (V2G) sowie dem Alter der V1G bei der Diagnose.
  • Zum Beispiel sollte ein Screening ab dem 27. Lebensjahr einer Frau vorgenommen werden, die mehrere betroffene V1G hat, wenn die jüngste betroffene Verwandte bei der Diagnose
  • Wenn die jüngste Verwandte der gleichen Frau bei der Diagnose > 50 Jahre alt war, sollte sie mit dem Screening im Alter von 36 Jahren beginnen.

Einschränkungen

  • Annahme, dass das Risikofaktorprofil von Frauen mit einer positiven Familienanamnese ähnlich wie dasjenige von Durchschnittsfrauen aus der Allgemeinbevölkerung ist.