AACR 2020 – Resezierte Melanome: Real-World-Daten zu Überleben und Behandlung in der Immuntherapie-Ära


  • Cristina Ferrario — Agenzia Zoe
  • Univadis
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Adjuvante Immuncheckpoint-Inhibitoren (a-ICIs) erreichen einen Überlebensvorteil in einer Real-World-Population von Patienten mit Melanom im Stadium III.
  • Sozioökonomische Faktoren spielen eine Rolle beim Erhalt von a-ICIs.
  • Weitergehende Analysen sind notwendig, um den realen Nutzen dieser Behandlung nachzuweisen.

Warum das wichtig ist

  • Für Patienten mit Melanomen im Stadium III ist die Prognose selbst nach Operation mit kurativer Intention ungünstig.
  • In klinischen Studien war adjuvantes Ipilimumab (die FDA-Zulassung für diese Indikation erfolgte 2015) bei einigen Patienten mit verbesserten Überlebenschancen verbunden.
  • Es werden Real-World-Daten benötigt.

Studiendesign

  • Melanomfälle im Stadium III, identifiziert anhand der National Cancer Database.
  • Überlebensanalyse (Jahr 2015): 4.094 Patienten; Analyse der Behandlungsmuster (2015-2016): 8.160 Patienten.
  • Die Patienten wurden nach a-ICIs vs. keine a-ICIs gruppiert und ausgeschlossen, falls sie eine systemische Chemotherapie erhalten hatten.
  • Ziel: Untersuchung der Real-World-Überlebensdaten und soziodemografischer Faktoren im Zusammenhang mit dem Erhalt von a-ICIs.
  • Finanzierung: keine dargelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Mittleres OS:
    • Alle Stadien III: in keiner der Gruppen bisher erreicht.
    • Stadium IIIC: 32 Monate mit a-ICIs vs. 28 Monate ohne a-ICIs.
  • Überleben nach 24 Monaten mit a-ICIs vs. keine a-ICIs:
    • Alle Stadien III: 83% vs. 80% (p=0,051).
    • Stadium IIIC: 70% vs. 59% (p
  • In der Gruppe mit Analyse des Behandlungsmusters erhielten 28% der Patienten a-ICIs.
  • Patienten mit höheren Charlson-Deyo-Komorbiditätsscores, Medicare als primärem Kostenträger und Diagnose im Jahr 2015 erhielten seltener eine Immuntherapie.

Einschränkungen

  • Retrospektive Daten.
  • Unterschiede zwischen spezifischen Immuntherapie-Wirkstoffen sind nicht beurteilbar.
  • Krankheitsspezifisches Überleben wurde nicht dokumentiert.
  • Einige soziodemografische Daten sind unbekannt.

Expertenkommentar

  • "Die Anwendung dieser Therapie war zu Beginn gering", sagte Antoni Ribas, Professor für Medizin, Chirurgie und Molekular- und Medizinpharmakologie am UCLA Medical Center und designierter Präsident des AACR 2019-2020. "Die Daten aus der Analyse der Behandlungsmuster verdeutlichen den negativen Einfluss des sozioökonomischen Hintergrunds auf den Zugang zu Therapien, von denen Patienten sowohl in klinischen Studien als auch in der realen Welt nachweislich profitieren".