AACR 2020 – Kombination von Immuntherapie und gezielter Therapie beim fortgeschrittenen Melanom mit BRAFV600-Mutationen


  • Cristina Ferrario — Agenzia Zoe
  • Univadis
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine Kombinationstherapie mit Atezolizumab, Cobimetinib und Vemurafenib (A+C+V) führte zu einer Verbesserung des vom Prüfer bewerteten progressionsfreien Überlebens (PFS) und Responsedauer (DOR) gegenüber Placebo (Pbo)+C+V.
  • Die Kombination war verträglich und gut zu handhaben.
  • A+C+V stellt für zuvor unbehandelte Patienten mit einem BRAFV600-Mutation-positiven fortgeschrittenen Melanom eine praktikable Option dar.

Warum das wichtig ist

  • Objektive Responseraten (ORR) unter BRAF- und MEK-Inhibitoren (BRAFi, MEKi) sind beim fortgeschrittenen BRAF-mutierten Melanom hoch, jedoch häufig von kurzer Dauer.
  • Therapien mit Immuncheckpoint-Inhibitoren (CIT) zeigen niedrigere Responseraten, aber anhaltendere Response.
  • Durch die Kombination von BRAFi, MEKi und CIT könnten die klinischen Grenzen der einzelnen Medikamente überwunden werden.

Studiendesign

  • In dieser Phase 3-Studie wurden 514 behandlungsnaive Patienten mit unresezierbarem Melanom Stadium IIIc/IV und BRAFV600-Mutationen randomisiert einer Behandlung mit A+C+V (n=256) oder Pbo+C+V (n=258) zugeteilt.
  • Primärer Endpunkt: Prüfer-bewertetes PFS; sekundäre Endpunkte waren unter anderem: ORR, DOR, Gesamtüberleben (OS).
  • Finanzierung: F. Hoffman-La Roche Ltd und Genentech.

Wesentliche Ergebnisse

  • Das Prüfer-bewertete PFS betrug 15,1 Monate in der A+C+V-Gruppe und 10,6 Monate in der Pbo+C+V-Gruppe (P=0,025).
  • ORR war in beiden Gruppen vergleichbar (66,3% unter A+C+V und 65,0% unter Pbo+C+V).
  • Mittlere DOR verbesserte sich unter A+C+V (21,0 Monate) vs. Pbo+C+V (12,6 Monate).
  • OS-Daten waren nicht ausgereift.
  • Das Sicherheitsprofil des A+C+V-Regimes stimmte mit den bekannten Risiken der einzelnen Medikamente überein.

Expertenkommentar

“Die Kombination von Immuncheckpoint-Blockade mit gezielter Therapie wirkt ganz offensichtlich in bestimmten Situationen, aber wir wissen nicht, warum. Einzelzelltechnologien (scRNA-Seq, räumliche Transkriptomik) könnten dazu beitragen, diese Frage zu beantworten” Charles L. Sawyers. Prüfer, Howard Hughes Medical Institute; Vorsitzender, Human Oncology and Pathogenesis Program. Memorial Sloan Kettering Cancer Center, New York, NY.

Da AACR 2020 ein virtuelles Meeting ist, können registrierte Benutzer diese Sitzung und alle Präsentationen online verfolgen.