AAAAI 2019—Orale Immuntherapie mit Eiern besser als zusätzliche gebackene Eier


  • Emily Willingham, PhD
  • Conference Reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Bei einer Ei-Allergie wird selbst unter Kindern, die gebackene Eier vertragen, mit einer oralen Immuntherapie mit Eiern eine schnellere Hyposensibilisierung und ein anhaltendes Ausbleiben einer Reaktion erreicht, als wenn einfach gebackene Eier in den Speiseplan aufgenommen werden. 
  • Bei der Immuntherapie kam es zu mehr unerwünschten Reaktionen.

Warum das wichtig ist

  • Laut den Autoren deuten die Ergebnisse darauf hin, dass die Immuntherapie die Hyposensibilisierung von Kindern mit einer Eiallergie beschleunigt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Ein anhaltendes Ausbleiben von Reaktionen bei einer Immuntherapie wurde bei mehr Kindern, die gebackene Eier vertragen, erreicht als bei jenen, die gebackene Eier nicht vertragen: 43,5 % gegenüber 17,9 %. 
  • Die Immuntherapie ergab eine höhere Rate mit Hyposensibilisierung und anhaltendem Ausbleiben von Reaktionen nach 2 Jahren als die Aufnahme von gebackenen Eiern:
    • Hyposensibilisierung: 87,0 % gegenüber 22,2 % (p 
    • Anhaltendes Ausbleiben von Reaktionen: 43,5 % gegenüber 11,1 % (p = 0,009).

Studiendesign

  • Kinder (n = 52), die gebackene Eier vertragen, wurden nach dem Zufallsprinzip aufgeteilt und erhielten entweder gebackene Eier zusätzlich zu ihrer Ernährung oder eine orale Immuntherapie mit Eiern.
  • Kinder, die gebackene Eier nicht vertragen (n = 40), wurden ebenfalls einer Immuntherapie unterzogen.
  • Nachbeobachtung: 2 Jahre.

Einschränkungen

  • Kleine Population, kein Peer-Review.