21 Millionen Kinder jährlich erhalten keinen Masernimpfstoff


  • Mary Corcoran
  • Univadis Medical News
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Geschätzte 169 Millionen Kinder weltweit erhielten zwischen 2010 und 2017 nicht die erste Dosis des Masernimpfstoffes, wobei die UNICEF warnt: „Eine größer werdende Gruppe ungeimpfter Kinder hat Masernausbrüchen den Weg bereitet, die heute diverse Länder auf der ganzen Welt erfassen“.

Die Warnung erscheint, nachdem neueste Zahlen zeigten, dass in den ersten drei Monaten 2019 mehr als 110.000 Masernfälle weltweit gemeldet wurden, was einem Anstieg von fast 300 % gegenüber demselben Zeitraum im letzten Jahr entspricht. 

Weltweit wurde die Durchimpfung bei der ersten Dosis des Masernimpfstoffs 2017 mit 85 % angegeben, während die Durchimpfung bei der zweiten Dosis 67 % betrug.

In Ländern mit hohem Einkommen beträgt die Durchimpfung bei der ersten Dosis zwar 94 %, sinkt bei der zweiten Dosis aber auf 91 % ab. 

Unter den Ländern mit hohem Einkommen war die Zahl der Kinder, die zwischen 2010 und 2017 die erste Dosis des Impfstoffs nicht erhalten hatten, in den USA am höchsten (2.593.000), gefolgt von Frankreich (608.000) und dem Vereinigten Königreich (527.000). 

Die weltweite Durchimpfungsrate mit der zweiten Dosis des Masernimpfstoffs ist noch geringer, wobei die Daten zeigen, dass von den Top-20-Ländern mit der größten Zahl ungeimpfter Kinder 2017 neun die zweite Dosis nicht eingeführt haben.