AkdÄ: Rote-Hand-Brief zu Buccolam wegen eines möglichen Produktmangels

Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Weiterlesen? Jetzt anmelden!

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) veröffentlicht gemeinsam mit dem Hersteller einen Rote-Hand-Brief zu Midazolam zur Anwendung in der Mundhöhle (Buccolam, Shire) wegen eines möglichen Produktmangels bei der vorgefüllten Applikationsspritze: Buccolam wird angewandt zur Behandlung länger anhaltender, akuter Krampfanfälle bei Säuglingen ab drei Monaten, Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen mit diagnostizierter Epilepsie. In einz...