Gesundheitspolitik

  • Patientenbefragungen in Praxen eher selten

    Laut Jahresbericht der KBV haben vergangenes Jahr 57 Prozent der Niedergelassenen Patientenbefragungen im Rahmen des Qualitätsmanagements durchgeführt.

  • Reinhardt will „New Deal“ für Antibiotika

    Die Patientenversorgung ist aus Sicht von BÄK-Präsident Reinhardt gefährdet, da viele Unternehmen die Entwicklung von Antibiotika einstellen.

  • Energie-Hilfe: Habeck statt Lauterbach

    Steigende Energiekosten: Von Lauterbach gibt es keine Unterstützung für die Praxen. Dafür sei der Wirtschaftsminister zuständig.

  • Digitalisierung als Bürokratie-Booster?

    Anstatt die Praxen zu entlasten, hat die bisherige Digitalisierungspolitik die Praxen weiter belastet, kritisiert die KBV.

  • Telefonische Krankschreibung weiterhin möglich

    Der Gemeinsame Bundesausschus verlängert die telefonische AU. Rückwärtsgewandt findet der Hausärzteverband, dass die Regelung nicht dauerhaft etabliert wurde.

  • Finanzen: Mit Volldampf gegen die Wand

    Das Gesundheitssystem hängt finanziell am seidenen Faden. Die eigentliche Reform soll im nächsten Jahr kommen. Ob das gelingen kann ist mehr als fraglich.

  • Zulassungsformalien werden entstaubt

    Endlich weniger Bürokratie? Eine Reform der Zulassung für Verträgsärzte lässt zumindest hoffen.

  • Ein Blick in die Versorgungszukunft

    Unterstützungssysteme in Echtzeit können die Hausarztpraxis entlasten. Doch noch ist das Zukunftsmusik. Das BMG arbeitet derweil an einer Digitalisierungsstrategie.

  • Fachtagung: 1.000 Gesundheitskioske sind zu viel

    Wie viel Gesundheitskioske braucht das Land – darüber wird derzeit gestritten. Auch bei den Community Health Nurses ist noch vieles unklar.

  • Franz Kafkas Brief an den Vater und die Gedächtnisforschung - Teil 1

    Kafka schildert im Brief an den Vater eine traumatische Kindheit und modelliert das Selbstbild eines schwachen Menschen. Aber treffen seine Erinnerungen zu?

  • 1.400 Behandlungsfehler im letzten Jahr

    Die Bundesärztekammer hat im vergangenen Jahr 1.416 Behandlungsfehler ermittelt, der Großteil davon war ursächlich für einen Schaden am Patienten.

  • Zehn Wochen Wartezeit auf Psychotherapie

    Die langen Wartezeiten auf einen Therapieplatz sind bei einer so leidvollen Erkrankung wie Depression „nicht akzeptabel“, findet die Deutsche Depressionshilfe.

  • Lauterbach und gematik: Opt-out-ePA kommt

    Wer keine ePA haben will, muss aktiv widersprechen. Diese Opt-out-Lösung soll die gematik nun vorbereiten. Auch Lauterbach will die Opt-out-ePA.

  • Pandemie verursacht starken Rückgang bei Kinder-Impfungen

    Die Zahl der Impfungen bei Kindern und Jugendlichen ist laut einer Analyse der DAK um 11 Prozent gesunken.