Der Zugang zu diesem Inhalt ist angemeldeten Nutzern vorbehalten. Bitte loggen Sie sich ein um fortzufahren oder melden Sie sich kostenfrei an.
  • Schwierig

Morbus Parkinson: Kann Levodopa das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamen?

Bei Patienten mit Morbus Parkinson (MP) im Frühstadium wird eine Behandlung mit Levodopa (3-mal täglich 100 mg) in Kombination mit Carbidopa (3-mal täglich 25 mg) über 80 Wochen im Vergleich zu derselben Behandlung über 40 Wochen nach der Verabreichung eines Placebos während 40 Wochen mit der folgenden Verbesserung des Schweregrads gemäß UPDRS in der 80. Woche assoziiert: