• Kaffeetrinker leben länger, besagt eine neue Studie
    Kaffeetrinker leben länger, besagt eine neue Studie

    Kaffeetrinker haben ein verringertes Risiko für Tod durch jegliche Ursache, insbesondere Verdauungs- und Blutkreislauferkrankungen.

  • Mehr Sinn im Leben mit besserem Schlaf verbunden
    Mehr Sinn im Leben mit besserem Schlaf verbunden

    Das kultivieren eines Sinns im Leben könnte eine medikamentenfreie Strategie sein, um den Schlaf zu verbessern.

  • Flüchtlingsgesundheit im Mittelpunkt bei WHO Summer School
    Flüchtlingsgesundheit im Mittelpunkt bei WHO Summer School

    Die erste WHO Summer School zu Flüchtlings- und Migrantengesundheit findet diese Woche in Italien statt.

  • Die digitale Revolution hat weitgehend einen Bogen um das NHS gemacht, sagen Experten
    Die digitale Revolution hat weitgehend einen Bogen um das NHS gemacht, sagen Experten

    Der erste Bericht von Googles Projekt DeepMind Health sagt, Ärzte verwenden Snapchat, um Scans zu versenden.

  • Ärzte haben negative Meinungen über elektronische Unterlagen
    Ärzte haben negative Meinungen über elektronische Unterlagen

    In Praxen und Krankenhäusern tätige Ärzte meinen, elektronische Aufzeichnungen machen habe negative Auswirkungen auf ihre Interaktionen mit Patienten.

  • Internationale Gruppe fordert strengere Regelungen für Stammzelltourismus
    Internationale Gruppe fordert strengere Regelungen für Stammzelltourismus

    Der Appell schließt sich dem Tod von zwei Kindern an einer deutschen Klinik an, die ein gesetzliches Schlupfloch genutzt hatte, um ungeprüfte Behandlungen anzubieten.

  • Gesundheit hoch auf der Agenda beim G20-Gipfel
    Gesundheit hoch auf der Agenda beim G20-Gipfel

    Der Gipfel beginnt heute in Hamburg.

  • Europäische Gesundheitsorganisationen bitten die EU, „mehr für die Gesundheit zu tun“
    Europäische Gesundheitsorganisationen bitten die EU, „mehr für die Gesundheit zu tun“

    Die Petition folgt der Veröffentlichung eines Weißbuchs zur Zukunft von Europa Anfang des Jahres.

  • Universelle Krankenversicherung ist eine Hauptpriorität für neuen WHO-Chef
    Universelle Krankenversicherung ist eine Hauptpriorität für neuen WHO-Chef

    Neuer WHO-Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus beginnt diese Woche seine fünfjährige Amtszeit.

  • UN und WHO wollen Geschlechterdiskriminierung bei Arbeitskräften des Gesundheitswesens eindämmen
    UN und WHO wollen Geschlechterdiskriminierung bei Arbeitskräften des Gesundheitswesens eindämmen

    Die Vereinten Nationen und die Weltgesundheitsorganisation haben eine gemeinsame Stellungnahme veröffentlicht, in der sie sich mit Diskriminierung im Kontext des Gesundheitswesens befassen.

  • Nutzung von Technologie zur Förderung von Empathie in der Medizin
    Nutzung von Technologie zur Förderung von Empathie in der Medizin

    Bestehende digitale Technologien sollten genutzt werden, um Patientenbeziehungen zu verbessern statt zu erschweren.

  • Frühe Intervention entscheidend für den Umgang mit Ärzte-Burnout
    Frühe Intervention entscheidend für den Umgang mit Ärzte-Burnout

    Man sollte die eigenen Grenzen kennen, sich nötigenfalls zurückziehen und Resilienz aufbauen, um Burnout am Arbeitsplatz zu vermeiden.

  • WHO gibt Leitlinien zu Überwachung der öffentlichen Gesundheit heraus
    WHO gibt Leitlinien zu Überwachung der öffentlichen Gesundheit heraus

    Die neue Leitlinien sind das erste internationale Rahmenwerk ihrer Art.

  • Start von klinischem EU-Studienportal verzögert
    Start von klinischem EU-Studienportal verzögert

    Das System wird als ein einzelnes Portal für Zulassungsanträge und eine öffentliche Informationsquelle über alle in der EU durchgeführten klinischen Prüfungen dienen.

  • Packungsbeilagen von Medikamenten „undurchschaubar“ und „unlesbar“
    Packungsbeilagen von Medikamenten „undurchschaubar“ und „unlesbar“

    Ein neuer Bericht fordert umfassende Veränderungen bei Packungsbeilagen von Medikamenten.

  • BMJ und Oxford University nehmen „fragwürdige Integrität“ von medizinischer Forschung ins Visier
    BMJ und Oxford University nehmen „fragwürdige Integrität“ von medizinischer Forschung ins Visier

    Das Evidence-Based Medicine Manifesto zielt auf die Entwicklung von mehr vertrauenswürdiger Evidenz zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung ab.

  • Ärzte müssen datenbelesener werden
    Ärzte müssen datenbelesener werden

    Der neue Health Trends Report sagt, die traditionellen Wege der Durchführung von Forschung und Umsetzung von Patientenversorgung seien in der modernen Medizin einfach nicht genug.

  • Mehr laden