• Biomarkeranalyse für Checkpoint-Inhibition: Kombinierte Verfahren sind am genauesten

    Biomarkeranalysen sollen das Ansprechen auf Checkpoint-Inhibitoren vorhersagen. Dabei ist die Kombination von mindestens zwei Testmethoden am genauesten.

  • Blasenkrebs: Gebrechlichkeit prognostiziert höhere Sterblichkeit im Krankenhaus nach Operation

    Komplikationen auf der Intensivstation, Überweisung in andere Einrichtungen.

  • Cochrane: Ist eine roboterassistierte Zystektomie bei Blasenkrebs vorzuziehen?

    Eine Metaanalyse von 5 randomisierten kontrollierten Studien.

  • Checkpoint-Inhibitoren in der Krebstherapie: Substanz-spezifische Unterschiede bei den Nebenwirkungen

    Daten einer großen Metaanalyse zeigen: Es gibt Klassen-typische Gemeinsamkeiten bei den Nebenwirkungen von Checkpoint-Inhibitoren, aber auch Substanz-spezifische Unterschiede.

  • Blasenkrebs: Höheres Lungenkrebsrisiko rechtfertigt Screening

    Die Screening-Richtlinien berücksichtigten das Übergangszellkarzinom nicht als Risikofaktor.

  • ASCO 2019 — Enfortumab Vedotin ergibt eine Ansprechrate von 44 % bei fortgeschrittenen Urothelzellkarzinomen

    Erfolg bei Patienten mit Resistenz gegenüber Checkpoint-Inhibitoren.

  • Blasenkrebs: Ipilimumab-intensive Immuntherapie-Kombination bietet bestes Ansprechen

    Aktualisierte Ergebnisse der Studie CheckMate 032.

  • FDA: Zulassung für Erdafitinib
    FDA: Zulassung für Erdafitinib

    Therapie des lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Blasenkrebs

  • Urothelkarzinom: 2-Jahres-Daten sprechen für Pembrolizumab gegenüber Chemotherapie

    Die Langzeitdaten aus der Studie KEYNOTE-045 sind nach wie vor konsistent.

  • FDA-Zulassung für Erdafitinib bei Blasenkrebs

    Der Begleitdiagnostik-Test wurde ebenfalls zur Identifikation von Patienten zugelassen, die anfällig für FGFR-Mutationen sind.

  • Bladder cancer: atezolizumab safe, effective in real-world study

    Findings from IMvigor211 are applicable to a broader, pretreated population.

  • MIBC: RC-Verschiebung nach NACT oder TURBT mit schlechteren Überlebenschancen verknüpft

    Ein ländlicher Wohnsitz und der Wechsel der behandelnden Klinik waren mit Verschiebungen assoziiert.

  • ASCO-SITC 2019—Lenvatinib in Kombination mit Pembrolizumab führt bei fortgeschrittenem Urothelialkarzinom zu einer ORR von 25 %

    Die Ergebnisse aus Phase Ib/II rechtfertigen weitere Studien.

  • ASCO-GU 2019—Adjuvante Chemotherapie plus postoperative Radiotherapie verbessert DFS und OS bei lokal fortgeschrittenen Urothelzellkarzinomen

    Post-hoc-Analyse von Ergebnissen einer Studie in Phase III.

  • Mittelmeerkost mit niedrigerem Risiko für Blasenkrebs verknüpft

    Ergebnisse aus der Studie BLEND mit 645.000 Teilnehmern.

  • Urothelkarzinom: VTE-Risiko höher mit Gemcitabin/Cisplatin

    Analyse von SEER-Medicare-Daten weisen ein höheres Risiko als mit MVAC und CarboG nach.

  • Blasenkrebs: squamöse Histologie geht mit schlechterer Prognose einher

    Kein Überlebensnutzen mit einer NACT bei SCC-Histologie beobachtet.

  • Mehr laden