• AUA 2018: Anomale Verhaltensweisen beim Toilettengang beeinflussen die Schwere von Symptomen der unteren Harnwege

    Frauen mit den schwersten Symptomen entleeren die Blase am ehesten präventiv.

  • EMA empfiehlt Zulassung von Dzuveo zur Schmerzbehandlung
    EMA empfiehlt Zulassung von Dzuveo zur Schmerzbehandlung

    Dzuveo (Sufentanil) ist ein Hybridmedikament von Sufenta.

  • Rückenschmerzen: Viele Rezepte, wenig Beratung

    Um 80 Prozent stieg in den vergangenen neun Jahren die Zahl der Patienten, die wegen Rückenleiden direkt eine Klinik aufsuchen.

  • Immer mehr Todesfälle durch Benzodiazepine in den USA

    Um beinahe 70 Prozent stieg von Mitte der 1990er Jahre bis 2013 die Zahl der Amerikaner, die ärztlich verordnete Benzodiazepine einnehmen.

  • Lancet-Kommission äußert Bedenken über Zugang zu Schmerzlinderung
    Lancet-Kommission äußert Bedenken über Zugang zu Schmerzlinderung

    Die Kommission sagt, Millionen von Menschen werde Analgesie verweigert, und gibt Empfehlungen ab, wie darauf eingegangen werden kann.

  • Experten warnen vor dem Einsatz von Bildgebung des Gehirns als „Lügendetektor“ bei der Diagnose von chronischen Schmerzen
    Experten warnen vor dem Einsatz von Bildgebung des Gehirns als „Lügendetektor“ bei der Diagnose von chronischen Schmerzen

    Die Internationale Vereinigung zum Studium des Schmerzes warnt, die Technologie sei nicht narrensicher.

  • Gezielte Behandlungen für Osteoarthrose-bedingte Schmerzen auf dem Weg
    Gezielte Behandlungen für Osteoarthrose-bedingte Schmerzen auf dem Weg

    Ein besseres Verständnis der, den Schmerzen zugrundeliegenden Mechanismen bei Osteoarthrose treibt die Entwicklung effektiverer, gezielter Behandlungen voran.

  • Große Datenmengen zeigen überraschende Verbindungen zwischen Krankheiten auf
    Große Datenmengen zeigen überraschende Verbindungen zwischen Krankheiten auf

    Die Ergebnisse könnten die Art und Weise ändern, wie bestimmte Erkrankungen in Zukunft behandelt werden.

  • Koffein könnte als opioides Adjuvans bei Patienten mit chronischen Schmerzen dienen
    Koffein könnte als opioides Adjuvans bei Patienten mit chronischen Schmerzen dienen

    Koffein war mit Verbesserungen von Schmerzen und anderen Symptomen bei Patienten mit fibromyalgieähnlichen, chronischen Schmerzen, die Opioide erhielten, verbunden.

  • MSF verweigern Unterzeichnung des Verhaltenskodex für das Mittelmeer
    MSF verweigern Unterzeichnung des Verhaltenskodex für das Mittelmeer

    Die Organisation hat Bedenken geäußert, Teile des Kodex könnten Auswirkungen auf fundamentale humanitäre Grundsätze haben.

  • AkdÄ: Rote-Hand-Brief zu Interaktion zwischen Phenprocoumon und Tilidin
    AkdÄ: Rote-Hand-Brief zu Interaktion zwischen Phenprocoumon und Tilidin

    Überwachung der INR-Werte nötig

  • Jungärztinnen kämpfen um gleiche Rechte während der Schwangerschaft
    Jungärztinnen kämpfen um gleiche Rechte während der Schwangerschaft

    Die European Junior Doctors Permanent Working Group hat „einen Mindestumfang an Rechten“ unterbreitet, die, wie sie sagt, in jedem Land kollektiv formalisiert werden sollten.

  • Burn-out-Raten haben „epidemische Ausmaße“ erreicht
    Burn-out-Raten haben „epidemische Ausmaße“ erreicht

    Experten sagen, ein neuer Ansatz werde benötigt, um dem zunehmenden Problem gerecht zu werden.

  • Sollten Ärzte 24-Stunden-Schichten arbeiten?
    Sollten Ärzte 24-Stunden-Schichten arbeiten?

    Während Änderungen in den USA eingeführt werden, die den Ärzten ermöglichen, längere Schichten zu arbeiten, stellt ein Facharzt die Auswirkung von Schlafentzug auf die Patientenversorgung zur Diskussion.

  • Internationale medizinische Maßnahmen im Kampf gegen Terrorismus benötigt
    Internationale medizinische Maßnahmen im Kampf gegen Terrorismus benötigt

    Französische Ärzte sagen, dass Ärzte weltweit sich auf sehr unterschiedliche Szenarien vorbereiten müssten, auch auf Angriffe mit chemischen Waffen.

  • Ansichten zu digitaler Innovation im Gesundheitswesen in der EU gefragt
    Ansichten zu digitaler Innovation im Gesundheitswesen in der EU gefragt

    Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultation dazu gestartet, wie Europa digitale Innovationen in Gesundheitswesen und Versorgung fördern soll.

  • Hirnschaden bei ertrunkenem Kleinkind behoben
    Hirnschaden bei ertrunkenem Kleinkind behoben

    Eine subakute normobare Sauerstofftherapie und eine hyperbare Sauerstoffbehandlung stellten die verlorene, durch Ertrinken verursachte, kortikale, graue und weiße Substanz wieder her.

  • Mehr laden