• EMA: Zulassungserweiterung für Alirocumab
    EMA: Zulassungserweiterung für Alirocumab

    Lipidsenkung bei kardiovaskulärer Erkrankung

  • Statine zur Primärprävention: Nutzen bei über 75-Jährigen weiterhin unsicher

    Eine Metaanalyse belegt erneut den Nutzen der Statine zur Sekundärprävention. Unsicher bleibt, ob allein hohes Alter als Risikofaktor schon eine Indikation ist.

  • Lancet-Kommission kritisiert politischen Einfluss von „Big Food“
    Lancet-Kommission kritisiert politischen Einfluss von „Big Food“

    Die Lancet-Kommission für Adipositas sagt, öffentlicher Druck sei notwendig, um die weltweite Syndemie von Adipositas, Unterernährung und Klimawandel in den Griff zu bekommen.

  • Verwendung von Statinen laut schwedischer Kohorte bei Brustkrebs mit geringerer Mortalität verknüpft

    Landesweite schwedische Studie weist Nutzen vor und nach Diagnose nach.

  • Schlechte Ernährung in Europa weiterhin eine häufige Ursache für kardiovaskuläre Todesfälle

    Eine europaweite Analyse zum Zusammenhang zwischen Ernährungsgewohnheiten und kardiovaskulären Todesfällen bestätigt: Noch immer essen sich viele Menschen zu Tode.

  • Hypercholesterinämie nicht nach Weihnachten diagnostizieren
    Hypercholesterinämie nicht nach Weihnachten diagnostizieren

    Eine Studie zeigt, dass auf Weihnachten unmittelbar ein Zeitraum mit erhöhtem LDL- und Gesamtcholesterin folgt.

  • Bei der kardiovaskulären Primärprävention liegt in Europa einiges im Argen

    Aktuelle Daten aus mehreren europäischen Ländern belegen die Notwendigkeit, Bemühungen um eine verbesserte Prävention von Herzgefäß-Krankheiten zu verstärken.

  • Nutzen der Statine zur Primärprävention geringer als angenommen

    Die Therapie-Schwellen für Statine in der Primärprävention seien in den meisten Leitlinien womöglich zu niedrig, sagen Wissenschaftler der Universität Zürich.

  • Hohe Statinverwendung mit niedrigerem Risiko für Lungenkrebs verknüpft

    Die koreanische Studie zeigt, dass der Effekt bei aktiven Rauchern am stärksten war.

  • AHA 2018: AKCEA-APO(a)-L(RX) senkt Lp(a)-Werte in Studie der Phase II auf sichere und wirksame Weise

    Lipoprotein(a) ist ein unabhängiger genetischer Risikofaktor für atherosklerotische kardiovaskuläre Erkrankungen und durch Verkalkung hervorgerufene Aortenklappenstenosen.

  • AHA 2018: Ethyl-Eicosapentaensäure senkt schwere kardiovaskuläre Komplikationen

    Es war bekannt, dass Ethyl-Eicosapentaensäure den Triglyzeridspiegel senkt, aber es war unklar, ob sich dies auf einen Rückgang von ischämischen Ereignissen übertragen lässt.

  • AHA 2018: Niedrig dosiertes Methotrexat ergibt keinen präventiven Nutzen bei Atherosklerose

    Wie lässt sich niedrig dosiertes Methotrexat mit Canakinumab vergleichen?

  • AHA 2018: Ist die endoskopische Venenentnahme für CABG ebenso gut wie die offene Venenentnahme?

    Die Vena saphena magna ist das für einen Koronararterien-Bypass am häufigsten verwendete Blutgefäß.

  • AHA 2018: AHA und ACC aktualisieren Leitlinien für Cholesterin-Management

    Dies ist die erste Aktualisierung der Leitlinien seit 2013.

  • Kardiovaskuläre Prävention: Hoch-dosiertes Fettsäure-Derivat offenbar wirksam

    Eine aktuelle kontrollierte Studie gibt einer Therapie mit einem Omega-3-Fettsäuren-Präparat Rückendeckung: Kardiovaskuläre Ereignisse wurden verhindert.

  • Alirocumab-Endpunkt-Studie belegt kardiovaskulären Nutzen des Cholesterinsenkers

    Die kardiovaskuläre Endpunkt-Studie ODYSSEY mit Alirocumab ist nun publiziert worden Sie zeigt: Der PCSK9-Hemmer senkt nicht nur das LDL-Cholesterin.

  • Statine: Risikofaktoren für Nicht-Adhärenz und Therapieabbruch
    Statine: Risikofaktoren für Nicht-Adhärenz und Therapieabbruch

    Einleitung einer Statinbehandlung durch einen Allgemeinmediziner ist mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit für Nicht-Adhärenz und Therapieabbruch verbunden.

  • Mehr laden