• Maligne hämatologische Erkrankungen: Mangelernährung bedroht Überleben signifikant

    Jeder 4. Patient erfüllte die Kriterien für Mangelernährung.

  • Primäres ZNS-Lymphom: Phase-2-Studie belegt günstige Kontrolle der Erkrankung durch Ibrutinib

    Therapie mit Ibrutinib führt zum Ansprechen in allen ZNS-Kompartimenten

  • Depression bei Blutkrebs mit schlechten Überlebenschancen verknüpft

    Der Effekt hielt auch nach Erholung von der Depression an.

  • Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom: Ergebnisse von Patienten mit R-CHOP mit/ohne Konsolidierungs-RT

    Kein signifikanter Unterschied im 5-Jahresüberleben.

  • Follikuläres Lymphom: hohes und dauerhaftes Ansprechen mit kurzer Bendamustin-Rituximab-Therapie vor 90YIT-Konsolidierung

    Konsolidierung mit 90YIT sorgte für eine beeindruckende Verbesserung von PR auf CR/CRu.

  • DLBCL with CNS involvement: RCHOP-HD MTX extends remission

    No significant benefit with consolidation auto-SCT.

  • Auf Brentuximab+AVD spricht non-bulky cHL im Frühstadium hervorragend an

    Die meisten Patienten benötigten lediglich 4 Zyklen Chemotherapie.

  • EHA 2019 – Nelarabin unter realen Bedingungen eine wirksame Option für rezidivierende/refraktäre Fälle einer T-akuten lymphatischen Leukämie bzw. eines lymphoblastischen T-Zell-Lymphoms

    In einer der größten Kohorten an erwachsenen Patienten mit dieser Erkrankung führte Nelarabin zu guten Ansprechraten und erwies sich für die Patienten als wirksame Bridging-Therapie bis zu einer Transplantation

  • EHA 2019 – Dauerhafter Nutzen durch Brentuximab Vedotin plus Chemotherapie als Erstlinientherapie bei klassischem Hodgkin-Lymphom

    Laut aktuellen 3-Jahres-Daten der Studie ECHELON-1 schneidet A+AVD im Vergleich zu ABVD bei Patienten mit einer Erkrankung im Stadium III/IV, unabhängig vom PET2-Status, gut ab.

  • EHA 2019 – hohe Rate negativer minimaler Resterkrankung bei Mantelzelllymphom mit Induktionstherapie aus Obinutuzumab plus DHAP

    In der Studie LYMA-101 war nach diesem Behandlungsschema bei 75 % der behandlungsnaiven Patienten keine minimale Resterkrankung mehr feststellbar, ohne Fälle von schwerer Toxizität.

  • FDA lässt Polatuzumab-Vedotin-Kombo für diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom zu

    Anwendung mit Bendamustin und Rituximab nach Versagen von 2 oder mehr vorausgegangenen Therapien indiziert.

  • Richtlinien für mit Brustimplantaten assoziierte anaplastisch-großzellige Lymphome

    Die Richtlinien wurden vom britischen National Coordinating Committee of Breast Pathology vorbereitet.

  • Peripheres T-Zell-Lymphom: Bendamustin-Kombo liefert hohe und dauerhafte Remissionsrate

    ASCT verzögerte Progression in dieser Phase-II-Studie weiter.

  • Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom: Zusammenhang zwischen lymphombezogener Hyperkalzämie und unterlegenem Überleben hergestellt

    Die Assoziationen trafen nicht auf hyperparathyreoidismusbezogene Hyperkalzämie zu.

  • Mehr laden