• AIDS-bedingte Todesfälle um 33 Prozent zurückgegangen - UNAIDS-Bericht 2019
    AIDS-bedingte Todesfälle um 33 Prozent zurückgegangen - UNAIDS-Bericht 2019

    UNAIDS ruft zu größerem Einsatz auf, da sich der Rückgang der Zahlen weltweit abschwächt und die Länder gemischte Ergebnisse bezüglich der HIV-Ziele für 2020 vorweisen.

  • Möven tragen antibiotika-resistente humanpathogene Bakterien mit sich

    Das Zugverhalten von Möven gilt als Hauptfaktor für die Verbreitung von Bakterien, die gegen wichtige Antibiotika (CIA: critically important antimicrobials) resistent sind.

  • CRISPR-Cas9 nach LASER ART beseitigt endgültig HIV in infizierten humanisierten Mäusen

    Eine neue Studie zeigt, dass es möglich sein könnte, HIV für immer zu eliminieren: Das Virus bleibt im Blut und Gewebe von humanisierten, mit HIV infizierten Mäusen nach sequenzieller Therapie mit LASER ART und CRISPR-Cas9 nicht nachweisbar; LASER Art schränkt dabei die Infektion ein, CRISPR-Cas9 schneidet aus den infizierten Zellen Fragmente der integrierten Virus-proviralen DNA heraus.

  • Zahl der Antibiotika-Verordnungen in Rheinland-Pfalz rückläufig

    Laut Techniker-Krankenkasse sind die Antibiotika-Verordnungen in Rheinland-Pfalz um mehr als 11 Prozent zurückgegangen. Trotzdem liegt das Bundesland immer noch über dem Bundesdurchschnitt.

  • AkdÄ: Komplexe Interaktion von Linezolid mit serotonergen Substanzen

    Serotonin-Syndrom als Folge

  • Ärzte ohne Grenzen nehmen Vorwürfe des Missbrauchs innerhalb der Organisation in Angriff
    Ärzte ohne Grenzen nehmen Vorwürfe des Missbrauchs innerhalb der Organisation in Angriff

    Bei der humanitären Organisation gingen letztes Jahr mehr als 356 Beschwerdemeldungen ein.

  • Herpes zoster-Impfung nach autologer Stammzelltransplantation hoch effektiv

    Patienten lassen sich nach einer Stammzelltransplantation durch eine Zoster-Impfung wirksam vor Manifestation und Reaktivierung des Virus schützen.

  • EU: Dolutegravir/Lamivudin zugelassen

    Zur Therapie der HIV-Infektion ab einem Alter von 12 Jahren

  • Reisediarrhö für Immungeschwächte mehr als nur unangenehm

    Wer eine Reise plant, sollte sich gut vorbereiten und - je nach Ziel - auch reisemedizinisch beraten lassen. Das gilt insbesondere für Menschen mit Immunschwäche.

  • Neue Analyse ergibt keinen Nachweis eines Zusatznutzens für viele neue Medikamente
    Neue Analyse ergibt keinen Nachweis eines Zusatznutzens für viele neue Medikamente

    Forscher sagen, internationale Verfahren und Richtlinien der Medikamentenentwicklung müssen reformiert werden.

  • Infizierte Endoprothesen: selbst kleine Verletzungen sind eine mögliche Erreger-Quelle

    Implantatinfektionen können für die Patienten erhebliche Folgen haben. Bei Verdacht ist Eile geboten, nicht energisches Zuwarten. Wer zu spät handelt, der verliert.

  • Sofortige ART-Therapie ist auch für HIV-Positive mit geringer prätherapeutischer Virämie vorteilhaft

    Die Studie bekräftigt die Vorteile einer sofortigen ART-Therapie bei HIV-Positiven, selbst wenn die HIV-RNA-Spiegel vor der Therapie maximal 3000 c/ml betragen; denn so werden eine virologische Suppression, höhere CD4-Zahlen, weniger ernsthafte klinische Ergebnisse und eine günstige Abnahme der inflammatorischen und koagulatorischen Biomarkern erreicht.

  • ECDC erläutert Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit übertragbaren Krankheiten während des Haddsch
    ECDC erläutert Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit übertragbaren Krankheiten während des Haddsch

    Reisenden sollte geraten werden, die vom saudi-arabischen Gesundheitsministerium und der Weltgesundheitsorganisation ausgesprochenen Empfehlungen zu befolgen.

  • Erregernachweis bei Atemwegsinfektionen: Metagenomik schlägt Bakterienkultur

    In einer Pilotstudie erweist sich die metagenomische Sequenzierung aus Sputum dem klassischen Bakteriennachweis als überlegen.

  • Mehr laden