• Ein Zwei-Medikamenten-Regime mit Dolutegravir-Lamivudin ist effektiv und sicher

    Eine Metaanalyse stützt die Behandlung von therapie-naiven HIV-Infizierten mit einem Zwei-Medikamenten-Regime aus Dolutegravir und Lamivudin. Effektivität und Sicherheit über einen Zeitraum von 48 Wochen ähneln der eines herkömmlichen Dreier-Regimes.

  • US Preventive Services Task Force: Die Leitlinien für BRCA-Tests umfassen jetzt Abstammung und persönliche Krankengeschichte

    Die Leitlinien von 2013 beschränkten sich auf die Untersuchung von Frauen mit einer positiven Familienanamnese.

  • Ovarialkrebs: Immuntherapie kann den Überlebensvorteil bei einer späteren Chemotherapie stärken

    Der Überlebensvorteil war unabhängig vom Ansprechen auf Checkpoint-Inhibitoren.

  • Knochenmineraldichte: Abnahme nach prophylaktischer Salpingo-Oophorektomie

    Die Knochenmineraldichte verändert sich nach prophylaktischer bilateraler Salpingo-Oophorektomie bei Trägern einer BRCA-Mutation.

  • 3D-Mammogramm ergibt Vorteile bei allen Brustdichten und Altersgruppen

    Populationsbasierte Studie an 24.000 norwegischen Frauen.

  • Gute Anti-Tumorwirkung: Checkpoint- plus PARP-Inhibition bei triple-negativem Brustkrebs

    Mit der Kombination Pembrolizumab plus Niraparib lässt sich bei einem Teil der Patientinnen mit triple-negativem Brustkrebs eine anhaltende Tumorkontrolle erreichen.

  • PrEP auf Kassenrezept: Wer bekommt was?

    PrEP auf Rezept: Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und welche Leistungen übernommen werden.

  • Gonorrhoe: Zweiter Fall einer Infektion mit hoch-resistentem Erregerstamm in Deutschland

    Bei der Behandlung von Patienten mit Gonorrhoe sollte immer ein Test auf die Antibiotika-Empfindlichkeit erfolgen, lautet die dringliche Empfehlung das Robert Koch-Instituts.

  • Zeitpunkt der Pubertät bestimmt möglicherweise die spätere Knochenstärke im Erwachsenenalter

    Das späte Einsetzen der Pubertät bei Jungen und Mädchen sorgt für eine anhaltend niedrige Knochendichte im Alter von 10 bis 25 Jahren.

  • HPV: Mehr als Warzen und Zervixkarzinome

    Impfungen vor HPV können vor Tumoren schützen. Das gilt nicht nur für Mädchen.

  • Endometriumkarzinom Stadium IIIC: Chemotherapie zu Anfang ist besser als gleichzeitige Chemoradiotherapie

    Daten zeigen ein besseres Überleben durch sequentielle adjuvante Therapie.

  • HPV: Jeder fünfte geimpfte Jugendliche in Deutschland ist ein Junge

    Eine aktuelle Statistik belegt nicht nur eine höhere HPV-Impfquote bei den Mädchen, sondern auch große Unterschiede zwischen Ost und West.

  • Nintedanib erreicht keine Lebensverlängerung beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom

    Phase 3-Studie zeigt keinen Benefit mit Standard-Chemotherapie in der Erstlinie.

  • Zervixkarzinom: Psychische Belastung ist mit einem höheren Sterberisiko assoziiert

    Eine starke psychische Belastung innerhalb eines Jahres vor oder nach Diagnose erhöht das Risiko an, Gebärmutterhalskrebs zu sterben.

  • Mehr laden